Haflingerhof Angerer


Direkt zum Seiteninhalt

Wie trinke ich die Stutenmilch ?

STUTENMILCH


Wie trinke ich die Stutenmilch ?


Die Stutenmilch sollte über einen längeren Zeitraum (mindestens 10-12 Wochen)
regelmäßig getrunken werden.
Der Körper benötigt, je nach Anwendungsgebiet,
ca. 14 - 21 Tage um die Stutenmilch umsetzen zu können.
Es wird empfohlen regelmäßig einen 1/4 Liter, am besten morgens, zu trinken.

Den Beutel mit der gefrorenen Milch in den Kühlschrank
stellen (über Nacht bei 4° )
oder wenn es schnell gehen soll, den Beutel im Warmwasserbad

( Milch nicht über 38° C erwärmen) auftauen.
Unmittelbar vor dem Trinken, den Beutel kräftig schütteln.
Stutenmilch die im Kühlschrank aufgetaut wird,
kann noch einige Stunden später nach dem auftauen
bei kühler Lagerung getrunken werden.

Stutenmilch die im Warmwasserbad aufgetaut wird sollte
unmittelbar danach verzehrt werden.

Zur Säuglingsernährung, die Milch auf
max. 38°C erwärmen und gleich verfüttern.

Da Stutenmilch nicht pasteuresiert (über 38°C erhitzt) werden darf,
wird sie durch schockfrosten haltbar gemacht.
Die Milch muss dann bis zum Verzehr bei minus 18°C gelagert werden.
Im gefrorenen Zustand ist die Milch nach Herstellung
laut Gesetz ein halbes Jahr haltbar.

Reste der Stutenmilch sollten nicht erneut aufgewärmt werden,
denn die Inhaltsstoffe verringern sich und die gewünschte
Wirkung der Milch wird nicht mehr erzielt.

Die Milch darf grundsätzlich nicht in der Mikrowelle aufgetaut
oder erwärmt werden


ZURÜCK






Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü